Klassenaktivitäten

Die Kinder der 1. Klassen besuchten am Freitag, den 08.11.2019 den Kindergarten Villa Kunterbunt in Weitramsdorf, um dort gemeinsam mit den Kindergartenkindern St. Martin zu feiern. Gemeinsam wurden Martinslieder gesungen. Außerdem wurde die Geschichte von der Mantelteilung von den Vorschulkindern vorgespielt. Ganz im Geist von St. Martin teilten die Kinder zum Schluss untereinander Brezeln, die die Kindergartenkinder extra für diesen Tag gebacken hatten.

Für viele Schulkinder war die Martinsfeier ein schönes Wiedersehen, da sie selbst den Kindergarten Villa Kunterbunt besucht hatten.

Vielen Dank an die Kindergartenleitung Frau Döll und ihr Team für die Einladung und die schöne Martinsfeier!

Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit beschäftigten sich die 1. Klassen mit dem Thema „Müll". Dabei stellten wir fest, dass das Trennen oder noch besser das Vermeiden von Müll eine von vielen Möglichkeiten im Kampf gegen den fortschreitenden Klimawandel ist. Im Lauf der Woche trennten wir also den im Klassenzimmer anfallenden Müll nach Altpapier, Platikmüll (Gelbe Tonne) und Restmüll. Anhand des tollen Buches „Müll - Alles über die lästigste Sache der Welt" von Gerda Raidt erfuhren wir noch mehr zum Thema - zum Recycling von Papier und Glas, aber auch zur Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll und Mikroplastik. Ein tolles Referat zum Thema „Mülltrennung" von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a bildete den Abschluss unserer kleinen Projektwoche, die das Handeln und Verhalten aller Beteiligten hoffentlich nachhaltig beeinflusst hat.

Am 14. Oktober 2019 fand bei herrlichem Herbstwetter der Wandertag der 1. Klassen zu den Hoffmannsteichen statt.

Am Dienstag besuchte Herr Klinner die SchülerInnen der 4. Klassen und bedankte sich bei ihnen für ihren Einkauf.

Ende des dritten Schuljahres gestalteten die damaligen Drittklässler ein gesundes Frühstück. Zu diesem Zweck machte Herr Klinner es ihnen möglich, im Edeka in Weidach einzukaufen. Positiver Nebeneffekt war das Kennenlernen des Marktes. Die SchülerInnen suchten in Gruppen ihre Waren und lernten so die verschiedenen Abteilungen des Marktes kennen.

Sie schrieben nach dem Einkauf ihre Eindrücke und Fragen in Briefen an Herrn Klinner nieder, der dieses Erlebnis erst möglich gemacht hatte.

Nun besuchte er die Kinder in der Schule und beantwortete die gestellten Fragen. Zum Beispiel kaufen fast 1000 Menschen täglich im Edeka ein. Auch er kauft sein Gemüse und Obst bei sich und muss es natürlich auch bezahlen. Im Edeka sind ungefähr 40 Menschen angestellt. Herr Klinner erzählte, dass er oft zu wenig Zeit für seine Familie hat, weil er lange im Edeka arbeitet, damit alle Waren ständig nachgeliefert werden und vorhanden sind.

Zum Abschluss schenkte er jedem Kind ein kleines Andenken und ein Freigetränk für den Kinderflohmarkt.

Die Viertklässler bedanken sich bei Herrn Klinner für sein Engagement  für die Schule.

 

Wir sind ca. 90 Minuten mit einem Reisebus in die Lias Grube gefahren. Endlich sind wir angekommen! Das Picknick war sehr lecker. Nach dem Picknick sind beide Klassen mit ihren Führern losgezogen. Der 3b wurde erst der Plan gezeigt! Nun sind sie in den Ornithologischen Raum gegangen. Dort sind viele ausgestopfte Vögel drinnen. Das war toll! Das Tierschutzgebiet war super spannend. Sie mussten sehr still sein! Nun sind sie auf eine große Wiese. Dort haben sie viele Spiele zum Thema Klima und Wetter gemacht. Weiter geht es mit der Klasse 3a! Sie gingen zuerst in das Vogelhaus. Danach sind sie zum Tierschutzgebiet, sie fanden das ebenso toll.  Als nächstes ging es zum grünen Klassenzimmer! Dort machten sie Spiele und ein Experiment mit Essig und Backpulver. So war der Tag auch schon vorbei. Wir verabschiedeten uns. Wir durften noch ein bisschen spielen und haben danach Fossilien gesammelt! Jetzt mussten wir leider gehen. Die Busfahrt war zum Glück nicht so lange wie die vorherige Fahrt. Unsere Eltern warteten schon auf uns! So ging der Tag schnell herum!

Am 09. Juli machten sich die Klassen 2c und 4a auf dem Weg zum Tropenhaus Kleintettau. Nach einer knappen einstündigen Busfahrt kamen wir dort an. Wir nahmen an einer Führung durch die Sonderausstellung zum Thema Reptilien, Amphibien und Insekten teil und besuchten außerdem das Forschungshaus. In der Sonderausstellung erfuhren wir viel über die dort gezeigten Tiere. Das Highlight war dabei, dass einige Tiere auch angefasst werden durften. Im Forschungshaus konnten wir viele exotische Früchte und Pflanzen bestaunen. Der Besuch des Tropenhauses war wirklich sehr informativ und interessant und kam sowohl bei den Schülerinnen und Schülern, als auch bei den Lehrkräften sehr gut an.

 

Passend zum HSU-Thema "Obst und Gemüse" besuchten die 2. Klassen den Gärtnerhof Callenberg in Beiersdorf. Nachdem wir unsere eigenen Brötchen geformt und verziert hatten, bekamen wir von Herrn Pax eine interessante Führung. So sahen wir unter anderem das Feld, auf dem die Radieschen aus der dieswöchigen Schulobstlieferung angebaut wurden. Wir lernten außerdem die Tiere, die auf dem Hof leben genauer kennen. Danach machten wir uns mit unseren frisch gebackenen Brötchen wieder auf den Heimweg.