Klassenaktivitäten

Die Klasse 4a unternahm eine Exkursion ins örtlichen Rathaus, um die Ämter der Gemeinde kennenzulernen.

Mit dem 2. Bürgermeister führten die SuS eine Expertenbefragung durch. So erfuhren sie einiges über den Ablauf einer Gemeinderatssitzung. Von der Gemeinde gab es zum Abschied noch ein kleines Geschenk in Form eines Büchleins mit vielen Infos zur Gemeinde.

Ein weiteres Interview führten sie mit dem 1. Bürgermeister Herrn Brettschneider. Dieser erklärte den SuS alles über freiwillige Aufgaben und Pflichtaufgaben der Gemeinde.

Mit diesem Wissen ausgestattet, konnten die SuS eine eigene Gemeinderatssitzung zum Thema: "Anschaffung eines Sonnensegel über dem Spielplatzsandkasten" simulieren.

Die Kinder führten ihre Rollen als Bürgermeister, Gemeinderäte und Zuschauer fabelhaft aus. Sie fanden gut begründete Argumente für und wider die Anschaffung des Sonnensegels. Letztendlich einigte sich der fiktive Gemeinderat auf die Anschaffung des Sonnensegels.

Am Freitag, den 23. Oktober 2020 besuchte der Weitramsdorfer Bürgermeister Andreas Carl im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts zum Thema „Gemeinde“ die 4. Jahrgangsstufe der Hermann-Grosch-Grundschule. Nach einer herzlichen Begrüßung stellte er sich den zahlreichen Fragen der neugierigen Schüler.

... hier weiterlesen

Am Dienstag, den 15.09.20 fand bei herrlichem (Spät-)Sommerwetter der Wandertag der 2. Klassen statt. Von der Schule in Weitramsdorf aus ging es nach Weidach zum Spielplatz am Wasserturm und nach einer ausgiebigen Spiel- und Brotzeitpause von dort wieder zurück zur Schule.
Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen, wurde der Spielplatz in zwei Bereiche eingeteilt, so dass sich die Kinder der Klasse 2a und 2b nicht durchmischen konnten. Natürlich wurden die Bereiche nach einiger Zeit getauscht, damit jeder die Möglichkeit hatte, alle Spielgeräte am Spielplatz auszuprobieren.

Die Kinder der Klasse 4a haben ab April an Hand eines Leitfadens ein Bienentagebuch erstellt. Ihre Aufgabe war, Beobachtungen im Garten und in Wiesen aufzuschreiben und mit Zeichnungen und Fotos zu dokumentieren. Einige Kinder haben nicht nur im Insektenführer, sondern auch im Internet recherchiert und ihre Beobachtungen in einem eigenen gebastelten Tagebuch beschrieben und mit Fotos belegt. Die besten Ergebnisse wurden prämiert.