Flexible Klassenzimmer

Das flexible Klassenzimmer ist ein ganzheitliches Konzept für modernes und zukunftsweisendes Lernen und Lehren.

Beschreibung:

  • schnelles Umstellen und Zusammenstellen der rollbaren, dreieckigen Tische zu verschiedenen Gruppenkonstellationen --> dadurch werden optimale Bedingungen für das Arbeiten in verschiedenen Sozialformen geschaffen (Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Gesprächskreis...)

DSC_8616

DSC_8613

  • Tische können auch schnell aus dem Klassenzimmer an andere "Lernorte" gefahren werden
  • keine frontale Ausrichtung der Klassenzimmereinrichtung, sondern flexible, verschiebbare Einzeltafeln, die an mehreren Seiten des Klassenzimmers aufgehängt werden können (Schienensystem)
  • Leinwand als Projektionsfläche ist ebenfalls im Raum verschiebbar
  • Nutzung mehrerer Raumseiten ist möglich --> Lehrer kann dadurch Materialien, Medien und Aufgaben unterschiedlicher Art gleichzeitig anbieten
  • Tafeln sind abnehmbar und können auf Schülertische gelegt werden und auch in Schülerhöhe aufgehängt werden

Pädagogische Vorteile:

  • Flexible Klassenzimmer erleichtern offene Unterrichtsformen (Lernspaziergang, Stationentraining, Werkstattarbeit...) und fördern individualisiertes Lernen
  • Sie ermöglichen dem Lehrer
    - den Unterricht schülerorientierter zu gestalten
    - differenzierte Aufgaben anzubieten
    - die Schüler individueller zu fördern (nicht jeder macht das Gleiche zur gleichen Zeit)
    - die Schüler entdeckend lernen zu lassen
    - die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern
    - die Kommunikations- und Teamfähigkeit der Schüler zu steigern
    - soziale Kompetenzen anzubahnen und fortzuentwickeln, zum gegenseitigen Helfen anzuregen
    - aus seiner Rolle des alleinigen Wissensvermittlers in die Rolle des Lernberaters und Moderators für   eigenverantwortliches Lernen zu wechseln
    - eine vertrauensvolle, gemeinschaftliche Lernatmosphäre zu schaffen