Am 14. Oktober 2019 fand bei herrlichem Herbstwetter der Wandertag der 1. Klassen zu den Hoffmannsteichen statt.

Am letzten Donnerstag des Schuljahres 2018/19 wurden die SchülerInnen der 4.Klassen und einige Lehrkräfte in einer Feierstunde verabschiedet. An diesem Tag wurden ebenfalls die Klassenbesten und die sportlichsten SchülerInnen geehrt.

... hier weiterlesen

Am Dienstag besuchte Herr Klinner die SchülerInnen der 4. Klassen und bedankte sich bei ihnen für ihren Einkauf.

Ende des dritten Schuljahres gestalteten die damaligen Drittklässler ein gesundes Frühstück. Zu diesem Zweck machte Herr Klinner es ihnen möglich, im Edeka in Weidach einzukaufen. Positiver Nebeneffekt war das Kennenlernen des Marktes. Die SchülerInnen suchten in Gruppen ihre Waren und lernten so die verschiedenen Abteilungen des Marktes kennen.

Sie schrieben nach dem Einkauf ihre Eindrücke und Fragen in Briefen an Herrn Klinner nieder, der dieses Erlebnis erst möglich gemacht hatte.

Nun besuchte er die Kinder in der Schule und beantwortete die gestellten Fragen. Zum Beispiel kaufen fast 1000 Menschen täglich im Edeka ein. Auch er kauft sein Gemüse und Obst bei sich und muss es natürlich auch bezahlen. Im Edeka sind ungefähr 40 Menschen angestellt. Herr Klinner erzählte, dass er oft zu wenig Zeit für seine Familie hat, weil er lange im Edeka arbeitet, damit alle Waren ständig nachgeliefert werden und vorhanden sind.

Zum Abschluss schenkte er jedem Kind ein kleines Andenken und ein Freigetränk für den Kinderflohmarkt.

Die Viertklässler bedanken sich bei Herrn Klinner für sein Engagement  für die Schule.

 

Am Dienstag, den 10. September 2019 hatten 46 Erstklässler an der Hermann-Grosch-Grundschule ihren ersten Schultag. Auch für den neuen Rektor, Herrn Tkaczuk, war es der erste Schultag in Weitramsdorf. Nach dem Gottesdienst, der von Pfarrerin Anne Braunschweig-Gorny gestaltet wurde und beim dem die neuen Erstklässler auf Wunsch einen Segen für den vor ihnen liegenden Schulweg erhielten, zeigte die Theater AG unter der Leitung von Frau Vonderlind ein Theaterstück. Dabei konnten die Zuschauer Zahlix und Zahline, die Hauptfiguren des Mathebuchs der 1. und 2. Klasse, bei ihrem Weg durch den Märchen- und Rechenwald begleiten. Das Stück kam sehr gut an und wurde mit großem Beifall belohnt. Nach einer Ansprache von Herrn Tkaczuk und einem Vortrag der AG Chor gingen die Kinder der 1. Klassen mit ihren Klassenlehrern Frau Strobel und Herrn Baer in ihr jeweiliges Klassenzimmer. Zum Abschluss wurden den Erstklässlern die Schultüten von Herrn Tkaczuk, Herrn Bauersachs und den Patenkindern der 4. Klassen überreicht.

 

Ob 8 Cent für die Mehrwegflasche oder 3.30 Euro für den Wasserkasten. Erfreulich viele Kunden des Weidacher Edekamarktes Klinner spendeten ihren Pfandbon. Dadurch kamen weit über 1.000 Euro für die Grundschüler der Gemeinde Weitramsdorf zusammen. Dafür dankt der Förderverein der Hermann-Grosch-Grundschule den Spendern und dem Marktinhaber Frank Klinner – der den Betrag durch weitere 100 Euro aufstockte. Für die Lernwerkstatt „Freds Forscherland“ konnten dadurch zahlreiche Materialien zum Experimentieren angeschafft werden.

Auf offene Ohren bei Frank Klinner stieß Ende 2016 der Förderverein mit seiner Idee eine Pfandbon-Spendenbox zu Gunsten der Ausstattung der kurz darauf eingeweihten Lernwerkstatt anzubringen. Die erste Vorsitzende Andrea Sagasser bedankte sich nochmals persönlich vor Ort beim Marktleiter, der mit Geld- und Sachspenden schon lange Jahre die Hermann-Grosch-Grundschule unterstützt. Frank Klinner gab das Lob stellvertretend für alle Engagierten im Förderverein an sie, die Rektorin Beate Deuerling und die 2. Vorsitzende Bettina Klodner-Ochsenreither zurück: „Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr sicherlich oft zeitaufwendiges ehrenamtliches Engagement bedanken, das unter anderem in einer tollen Lernwerkstatt sichtbar wird. Mich hat die Arbeit des Fördervereins und der Eltern der Hermann-Grosch-Grundschule sehr beeindruckt und deshalb unterstütze ich das gerne.“

Insgesamt konnten durch Spenden in diesem Schuljahr für „Freds Forscherland“ weitere Mikroskope und Lernmaterialien sowie im Rahmen der Pausenhoferweiterung eine Rutschenverlängerung im Gesamtwert von 1.300 Euro angeschafft werden. Weitere Spenden von insgesamt 2.000 Euro ermöglichten den Schülern Besuche von kulturellen Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Jahresthemas „Zeit für Werte“. Durch 2.000 Euro aus den Mitgliedsbeiträgen konnten den Kindern 222 Plätzen in 10 verschiedenen freiwilligen Arbeitsgemeinschaften, wie z.B. Forschen- und Entdecken, plastisches Gestalten und HipHop angeboten werden. Diese sind - wie in jedem Jahr seit der Gründung des Fördervereins 2013 - bis auf den letzten Platz belegt.

Die Pfandbon-Spendenbox-Aktion wird fortgeführt - darin sind sich der Förderverein und Frank Klinner einig - da diese Spenden gut in die Bildung der Grundschulkinder vor Ort angelegt sind.

Bettina Klodner-Ochsenreither

Am 09. Juli machten sich die Klassen 2c und 4a auf dem Weg zum Tropenhaus Kleintettau. Nach einer knappen einstündigen Busfahrt kamen wir dort an. Wir nahmen an einer Führung durch die Sonderausstellung zum Thema Reptilien, Amphibien und Insekten teil und besuchten außerdem das Forschungshaus. In der Sonderausstellung erfuhren wir viel über die dort gezeigten Tiere. Das Highlight war dabei, dass einige Tiere auch angefasst werden durften. Im Forschungshaus konnten wir viele exotische Früchte und Pflanzen bestaunen. Der Besuch des Tropenhauses war wirklich sehr informativ und interessant und kam sowohl bei den Schülerinnen und Schülern, als auch bei den Lehrkräften sehr gut an.