Schulleben

Die Corona-Krise stellte uns vor eine große Herausforderung: drei Einschulungsdurchgänge, nur drei Begleitpersonen, Lieder ohne Gesang und Klassenfotos mit viel Abstand.

Doch die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette. Die Freude auf eine große Zuckertüte und die erste Schulstunde im Klassenverband war überall zu spüren.

Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde erlebten, wurden die Eltern auf dem Schulhof vom Elternbeirat bewirtet.

Das Kollegium hofft, dass es allen Anwesenden trotz der Einschränkungen gut gefallen hat.

Corona in aller Munde!

An unserer Schule haben wir viele Maßnahmen getroffen, um uns gegenseitig zu schützen.

Unsere Viertklässler und die ersten Klassen haben sich schon davon überzeugen können, dass sie an unserer Schule auch in dieser Zeit gut aufgehoben sind.

In den Klassenzimmern wurde Platz für den Abstand geschaffen.

Da nach den Pfingstferien wieder mehr Schüler in der Schule sind, werden dann auch in der Pause Masken getragen.

Wie Sie sehen können, versuchen wir als Schule alles, um die Gesundheit Ihres Kindes und unserer Lehrer zu schützen.

Im Mai waren auch auf dem Pausenhof Arbeiten zu beobachten. Eine Firma hat alles für die Lampen an der Treppe vorbereitet. So muss kein Kind mehr im Herbst im Dunklen zur Schule hochlaufen.

 

 

Neben der schulischen Ausnahmesituation durch den Coronavirus geht unser Schulanbau natürlich weiter. Soweit läuft alles gut und die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Hier einige Impressionen des Schulanbaus:

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020 fand an der Hermann-Grosch-Grundschule ein Kunst Projekttag statt.
Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler Lehrkräfte, unsere Sekretärin Frau Henze, unseren Hausmeister Herrn Bock und Mitarbeiterinnen der Nachmittagsbetreuung auswählen, von denen sie dann ein Portrait zeichnen durften. Kinder der ersten und zweiten Klassen absolvierten den Projekttag zusammen mit einem Patenkind aus den dritten oder vierten Klassen.
Die gelungensten und kreativsten Zeichnungen werden in Kürze in der Schule aufgehängt. Wie schon beim "Tag der Talente" im Dezember wurde deutlich, dass es an unserer Schule viele Talente gibt - auch viele talentierte Künstlerinnen und Künstler!