Allgemein

Ende April wurden die Viertklässler vom neuen Bürgermeister, Herrn Steinfelder, ins Rathaus eingeladen.

Sie lernten dort die verschiedenen Ämter kennen und durften viele Fragen stellen. Interessant war auch die Besichtigung des Büros von  Herrn Steinfelders.

Die Kinder besichtigten das Einwohnermeldeamt, das Zimmer, in welchem geheiratet werden kann, lernten das Büro für den Tourismus kennen und vieles mehr. Sie stellten fleißig Fragen und die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung erklärten ihre jeweilige Arbeit genau.

Danach konnten die Schüler den Bürgermeister in der Schule befragen. Er stand eine Stunde lang Rede und Antwort. Die Kinder wollten alles ganz genau wissen: Warum wollte er Bürgermeister werden? Wie viel verdient ein Bürgermeister? Was sagt seine Familie dazu? Was möchte er in der Gemeinde verändern? Und noch viel mehr.

Zum Abschluss gab es noch ein Klassenfoto mit dem Bürgermeister Steinfelder.

Wie in jedem Jahr nahmen auch heuer wieder viele Schüler am Wettbewerb teil. Aus jeder Klasse wurden die schönsten Bilder ausgewählt und prämiert. Diesmal stand alles unter dem Thema: "Der Erde eine Zukunft geben".

An zwei Tagen im April konnte man in der Turnhalle unserer Grundschule Musik hören und unsere Klassen tanzen sehen.

Die zwei jungen Tänzerinnen Jenny Gondzik und Shalina Ahmeti vom Coburger Tanzsportverein „Effect’s“ führten mit den Kindern ein Tanztraining durch.

 

Dabei lernten die Jungen und Mädchen verschiedene Tanzschritte und Bewegungen kennen, welche dann zu einer kleinen Choreographie zusammengesetzt wurden.

IMG_3707

Am Ende der Einheit tanzte jede Klasse bereits den entstandenen Tanz zu den Klängen eines bekannten Liedes. Den Kindern stand dabei das Lächeln ins Gesicht geschrieben!

Vielen lieben Dank an die „Effect’s“ für die tollen Schnupperstunden!
Vielleicht entscheidet sich ja das ein oder andere Kind im Tanzsportverein Coburg vorbeizuschauen und diesen tollen Sport weiter auszuprobieren.

Im Rahmen unseres Themas zur Gemeinde besuchte uns der 1. Bürgermeister Herr Steinfelder. Die Kinder erhielten Einblicke in sein Amt und stellten Fragen zur Gemeinde, darunter zu den örtlichen Spielplätzen, illegaler Müllentsorgung und den Angeboten der Jugendarbeit. Es war eine lehrreiche Erfahrung für alle Beteiligten.

Sicheres Busfahren will gelernt sein!

Richtiges Verhalten auf dem Schulweg ist immer ein großes Thema. Besonders das Mitfahren im Schulbus will gelernt sein.
Deshalb fand am 26. und 27. Februar 2024 für alle Klassen der Hermann-Grosch- Grundschule Weitramsdorf das Projekt namens „Guten Morgen Busfahrer“ statt. Markus Mitschke erklärte den Kindern auf anschauliche Weise, worauf sie beim Fahren mit dem Schulbus achten müssen, um sicher in die Schule und wieder nach Hause zu kommen. Insbesondere wurden die Kinder anhand von nachgestellten Alltags- und Gefahrensituationen darauf vorbereitet, sicher, selbständig und verantwortungsbewusst mit dem Bus unterwegs zu sein. Dabei wurden Fragen, wie beispielsweise „Wo soll ich meinen Schulranzen während der Fahrt hinstellen?“ oder „Warum darf ich nicht vor oder hinter dem Bus die Fahrbahn überqueren?“ von den Kollegen der SÜG Bus und Aquaria GmbH genauer unter die Lupe genommen und gemeinsam mit den Kindern erörtert. Für besondere Aha- Momente bei den Schülerinnen und Schülern sorgten anschauliche Demonstrationen, wie das Überfahren eines Kegels im Haltestellenbereich. Die Kinder zeigten sich sehr einsichtig und nahmen sich fest vor, sich an die besprochenen Regeln zu halten. Am Morgen darauf werden sie sicher noch einige Regeln im Kopf haben. Für ihre Aufmerksamkeit belohnte Herr Mitschke die Jungen und Mädchen mit einem kleinen Präsent.

Herzlichen Dank an die SÜG Bus und Aquaria GmbH für das sehr anschauliche und kindgerechte Training!

Am 5. Dezember 2023 haben wir den winterlichen Zauber genutzt und unseren Vormittag im Schnee verbracht. Schlittenfahren mit der Eleganz einer Katze auf Glatteis und Schneeballschlachten mit der Präzision eines Schachspielers – unser Versuch, Winterolympioniken zu werden, war auf jeden Fall unterhaltsam. Schnee, du hast uns zwar keine Goldmedaille, aber jede Menge Lacher beschert!

Und weil es so schon war, wagten wir uns am 22.02.2024 doch nochmal aufs Glatteis!

Unsere Runden auf der Eisbahn waren so elegant, dass selbst die Eisfläche vor Neid hätte schmelzen können.