Bereits am 31. Januar fand in diesem Jahr ein SAG-Handballturnier des HSC 2000 Coburg statt. Die Handball-AG der Hermann-Grosch-Grundschule trat in der neuen Angerturnhalle gegen Mannschaften anderer Schulen an. Weder das Sammeln von Punkten, noch das Erreichen von Plätzen stand hierbei im Mittelpunkt. In den Spielpausen standen abwechslungsreiche Stationen zum Erkunden der Sinne bereit. Alle Kinder nahmen mit viel Freude am Turnier teil und erhielten eine Urkunde und ein T-Shirt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Februar fuhren die Weitramsdorfer Fußballer nach Ebersdorf b. Coburg. Hier fand das begehrte Fußballturnier der Grundschulen statt. Die Schulmannschaft nahm an der ersten Vorrunde am 28. Februar hochmotiviert teil. Leider musste die Mannschaft dieses Jahr auf gute Spieler verzichten, die krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten. Gegen die starken Mannschaften der anderen Schulen errangen die Weitramsdorfer Kicker einen Sieg und ein Unentschieden. Am Ende reichten die Punkte nicht aus, um die Endrunde des Turniers zu erreichen.

Auch am Sportfest der Grundschulen am 3. Juli ging eine Mannschaft der Hermann-Grosch-Grundschule an den Start. Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufe traten gegen elf weitere Grundschulen aus der Stadt und dem Landkreis Coburg an. Nicht nur beim Weitwurf und Weitsprung stellten die Schüler ihr Können unter Beweis. Mit Schnelligkeit, Koordination und Geschick meisterten sie die Disziplinen Biathlon, Sackhüpfen, Ballgeschicklichkeit und den lustigen Schubkarren-Slalom. Am Ende liefen sie bei der Hindernisstaffel gegen die Zeit. Nach dem 3. Platz vor zwei Jahren erreichte die Hermann-Grosch-Grundschule dieses Jahr den 7. Platz. Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde und einen Sachpreis.

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete der HSC Coburg mit den ersten und zweiten Klassen einen Aktionstag zum Thema Handball. Eine gute Stunde lang übte jede Klasse verschiedene Fertigkeiten, die zum Handballspielen nötig sind (werfen, fangen, passen, Koordination) und spielte am Ende ein kleines klasseninternes Tunier. Zum Abschluss erhielt jedes Kind ein T-Shirt und eine Urkunde.

 

 

 

In den letzten Wochen nahmen beide zweiten Klassen das Thema Haustiere im Heimat- und Sachunterricht unter die Lupe. In Zweiergruppen beschäftigten sich die Kinder mit einem Tier, suchten Informationen aus Büchern, brachten eigenes Wissen ein, erstellten dann ein Plakat und trugen ihr Referat anschließend ihren Klassenkameraden vor. Im Anschluss konnten die Kinder Fragen stellen, die die Gruppe so gut wie möglich beantwortete oder deren Antworten wir gemeinsam recherchieren mussten.

Besonders spannend wurde es im Anschluss mancher Referate. Nach erneuter Abfrage von möglichen Allergien und deren Ausschluss im Vorfeld konnten verschiedene Haustiere die Klassen besuchen. Eltern und Großeltern machten dies dankenswerterweise möglich.

So waren z.B. ein ASB-Rettungshund, Landschildkröten, Meerschweinchen, Kaninchen und ein Kater Gäste in der 2a. Die Besitzer erzählten anschaulich vom Alltag mit den Tieren und ergänzten so die Informationen aus den Referaten.

Am 12. Juni 2018 machten die beiden 4. Klassen einen Ausflug in den ega-Park in Erfurt. Dort besuchten wir die derzeitige Ausstellung "Alles klar?!" zum Thema Kommunikation. In zahlreichen Mitmachstationen konnten wir die verschiedenen Möglichkeiten des Kommunizierens ausprobieren. Dann fuhren wir mit der Bimmelbahn durch den gesamten Park. Anschließend durften wir in der Gruppe den Park besichtigen. Wir waren als Erstes auf dem Aussichtsturm, von dem sich ein herrlicher Ausblick über das Gelände bot. Danach legten wir uns auf die Entspannungsliegen und hörten Musik. Als Nächstes erkundeten wir das Leguan-Haus und beobachteten einen riesigen Leguan. Bei den Schmetterlingen sahen wir die Kokons des Schmetterlings. Im Park gab es einen Shop, in dem wir uns viele tolle Sachen kauften. Den ganzen Tag über machten wir viele Bilder an schönen Orten. Auf dem Wasserspielplatz trafen wir uns mit unserer Klasse und durften noch etwas spielen. Es gab einen Hüpfhügel, eine Wasserbecken mit Rutsche, ein Kletterradieschen und natürlich Spielgeräte für kleinere Kinder. Der Ausflug machte uns sehr großen Spaß!! Wir würden ihn gerne wiederholen! 🙂
Kathi, Evelyne, Lea, Lena R., Juliane, Benedikt (4 a)

Am Mittwoch, dem 9. Mai 2018, testete die Klasse 4 b die Seetauglichkeit ihrer selbstgebauten Flöße. Begeisterte Zuschauer waren die Zweitklässler aus der 2a. Gespannt beobachteten die Kinder gemeinsam jedes Floß, das ins Wasser gelassen wurde und belohnten den Erbauer mit Jubel und Applaus.

Die Viertklässler hatten vorher im Rahmen des Unterrichts eine Vorgangsbeschreibung zum Bauen eines Floßes verfasst, die Sie im Folgenden sehen können (von Paul W. , 4b)

... hier weiterlesen

Bücher wachsen nicht auf Bäumen und es regnet sie auch nicht aus Wolken – klar, das weiß doch jedes Kind! Aber wie entsteht ein Bilderbuch? Dieser Frage ging am 23. und 24.04.2018 das Kinderbuch-Autorenduo Német und Schmidt gemeinsam mit den Erstklässlern der Hermann-Grosch-Grundschule in Weitramsdorf sowie mit den Vorschulkindern der Evangelischen KiTa Villa Kunterbunt und der KiTa „Kleine Strolche Weidach“ nach.
... hier weiterlesen

Weitramsdorfer Schulfamilie feierte – Wetter spielte mit

Erstmalig noch im Frühling feierte die Hermann-Grosch-Grundschule ihr traditionelles Schulfest am Freitag, den 11. Mai. Auch wenn am Anfang graue Wolken über dem Gelände hingen, so konnte die Weitramsdorfer Schulfamilie die Veranstaltung trocken und draußen über die Bühne bringen. ... hier weiterlesen