Schulhund Emi

Seit fünf Jahren arbeitet die siebenjährige Labradorhündin Emi mehrmals in der Woche an der Hermann- Grosch- Grundschule Weitramsdorf, um die Grundschüler dort beim Lernen zu unterstützen.

Der Hund als Pädagoge

Vielfältige Studien und zahlreiche Praxisbeispiele haben gezeigt, dass:

  • ein Schulhund  die Lernatmosphäre wesentlich verbessern kann.
  • als Katalysator wirkt, wenn es darum geht, schwierige bzw. unangenehme Aufgaben zu bewältigen.
  • die Gegenwart eines Tieres blutdrucksenkend wirkt
  • die Ausschüttung von Stresshormonen reduziert wird
  • Angst abgebaut werden kann
  • ein Hund zu einer entspannten Lernatmosphäre und aufnahmefähigen, motivierten Schülern beiträgt

Verbesserung der Lernatmosphäre

Die tiergestützte Pädagogik weckt bei den Kindern meist positive Emotionen. Der Hund bringt sie zum Lachen und verbessert die Stimmung, wenn er sein Kuscheltier zu Ihnen trägt oder sich von Ihnen streicheln lässt. Hunde sind treue Freunde, die das Kind in seiner Eigenart annehmen und keine Geheimnisse ausplaudern. Hunde haben positive Auswirkung auf das kindliche Verhalten. Wenn Emi im Klassenzimmer ist, sind die Schüler gerne leiser und somit konzentrierter.

Hunde ermutigen

Die bedingungslose Annahme eines Hundes macht stark. Eine funktionierende Kommunikation mit einem Hund setzt überzeugendes Auftreten voraus. Nur der Befehl, der mit innerer Entschlossenheit gesprochen wird, führt zum Erfolg. Empirische Studien zeigen, dass hundebesitzende Kinder selbstbewusster sind als gleichaltrige Nichttierbesitzer. Selbst Kinder, die lediglich in einer Klasse für ein Tier Sorge tragen, gewinnen dadurch an Selbstvertrauen.

Ein Schulhund fördert die Gemeinschaft

Im täglichen Umgang mit Emi können wir seit Jahren feststellen, dass gerade introvertierte Kinder, die Probleme haben, Kontakte mit Mitschülern zu knüpfen, durch Emi als „sozialem Katalysator“ leichter mit anderen Kindern in Verbindung treten. Soziale Beziehung und gemeinsame Aktivitäten nehmen in der Häufigkeit zu.

Der Umgang mit dem Schulhund erfordert die Einhaltung von Regeln

Damit weder die Kinder noch der Hund zu Schaden kommen, ist es unabdingbar Regeln für den Umgang mit dem Tier einzuführen und streng auf deren Einhaltung zu achten. Die Schüler müssen Rücksicht auf die Bedürfnisse des Tieres zu nehmen und lernen wichtige Verhaltensweisen im Umgang mit dem Hund.