Schulfest 2018

Weitramsdorfer Schulfamilie feierte – Wetter spielte mit

Erstmalig noch im Frühling feierte die Hermann-Grosch-Grundschule ihr traditionelles Schulfest am Freitag, den 11. Mai. Auch wenn am Anfang graue Wolken über dem Gelände hingen, so konnte die Weitramsdorfer Schulfamilie die Veranstaltung trocken und draußen über die Bühne bringen.

Viele fleißige Helfer hatten die Bänke aufgestellt, Kuchen gebacken oder Salate mitgebracht. Schulleiterin Beate Deuerling freute sich über den gezeigten Einsatz und begrüßte Schüler, Eltern, Freunde und Verwandte, nachdem die Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eingelaufen waren und zusammen das Lied „Gemeinsam lachen macht uns Spaß“ gesungen hatten.

Weitramsdorfs Bürgermeister Wolfgang Bauersachs überbrachte die Grüße der politischen Gemeinde und demonstrierte seine enge Verbundenheit mit der Schule. Andrea Sagasser, Vorsitzende des Fördervereins, zeigte sich zufrieden, dass auch dieses Jahr wieder viel Geld aufgebracht werden konnte, um die zahlreichen Arbeitsgemeinschaften vom Hiphop Dance über Trommeln bis Chor finanzieren zu können. Sie wünschte sich aber noch mehr Mitgliedschaften, wo doch auch in diesem Jahr eine Klasse mehr an der Schule Platz gefunden habe.

In Vertretung von Chorleiter Wolfgang Börner dirigierte  Gudila Kolthoff den Schulchor, der „Heute hier, morgen dort“ und „Sascha geizte nicht mit Worten“ mit Klavierbegleitung von  Patricia Curio zum Vortrag brachte. Ebenfalls Wolfgang Börner ersetzte Andreas Baer bei der Trommelgruppe.  Zwei fetzige Tänze präsentierte die AG Hiphop, wovon der zweite von einer Auswahl von Tänzerinnen selbst choreographiert war.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten dann die Besucher einen Parcours mit den unterschiedlichsten Spielen absolvieren. Es gab Spiele aus aller Welt, digitale Spiele, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele, Sinnesspiele, einen Menschenkicker und alte Spiele. Ferner wurde Kinderschminken, Tischtennis und eine Tombola angeboten. Die erfolgreiche Teilnahme an dem Parcours belohnte der Förderverein mit attraktiven Preisen belohnt. (Bilder und Text Christian Göller)