Gelungene Fördervereinsarbeit für unsere Grundschulkinder

KunstHandwerk-NanaMit Erfolg konnte der Förderverein der Hermann-Grosch-Volksschule Weitramsdorf e.V. in seiner Mitgliederversammlung am 21. Oktober 2014 die ersten eineinhalb Geschäftsjahre seit der Gründung abschließen. Es wurde festgestellt, dass alle aufgeführten Punkte unter dem Vereinszweck der Satzung erfüllt wurden. Einstimmig entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand.

Die beiden Vorsitzenden, Andrea Sagasser und Bettina Klodner-Ochsenreither, berichteten über die durchgeführten Aktionen und gaben einen Ausblick auf die aktuellen Finanzierungsprojekte. Neben der Bewältigung der organisatorischen und rechtlichen Herausforderungen, die eine Vereinsgründung mit sich bringt, konnte im Schuljahr 2013/2014 in kurzer Zeit unter anderem ein attraktives außer­schuli­sches Angebot auf die Beine gestellt werden. Hierzu zählen Theater-, Trommel- und Artistik­projekte. Weil vom Verein komplett finanziert, konnten alle Schüler mitmachen. Der Vorstand organisierte bei den beiden Sommerfesten jeweils einen Spendenlauf und eine Tombola zugunsten der geplanten Lernwerkstatt, unterstützte bei der Weihnachtsfeier und initiierte einen Bücherflohmarkt. Außerdem arbeitete er bei der Konzeption und Kostenplanung für die Lernwerkstatt zur Einreichung in den Gemeinderat mit.

Im Oktober sind bereits LifeKinetik-Stunden sowie freiwillige Arbeitsgemeinschaften angelaufen, unter anderem ein neuer Schulchor. Diese und die Projekte zum Jahresthema „Kunst und Handwerk in unserer Heimat“ haben, wie in der Vergangenheit, immer das Wohl und die Förderung der Kinder im Blick.

Im Namen des Vorstands dankte Andrea Sagasser den 62 Mitgliedern und vielen Spendern für ihre Unterstützung. „Unser Dank gilt auch den Lehrkräften um die Rektorin Beate Deuerling, ohne die eine Projektarbeit in dieser Größenordnung nicht möglich wäre“, sagte Sagasser. „ Die gute Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und dem Kollegium hat die positive Entwicklung des Vereins erst möglich gemacht.“

Der Bericht des Kassenwarts, Markus Tammer, machte deutlich, dass der Verein finanziell gut aufgestellt ist. Im laufenden Schuljahr ist somit eine nachhaltige Förderung der Grundschulkinder möglich. Die Kassenprüfer bestätigten die gut verwalteten Finanzen und äußerst korrekte Buchführung.

Zur Lernwerkstatt informierte Beate Deuerling über den derzeitigen intensiven Austausch mit den Verantwortlichen der Gemeinde. Die Mitglieder äußerten sich unzufrieden, da immer noch nicht absehbar ist, wann die Kinder die Lernwerkstatt nutzen können. Denn die Mittelzusage erfolgte nach einer langwierigen und eingehenden Vorbereitung durch Schulleitung, Elternbeirat und Förderverein schon Ende 2013. Wie die Rektorin berichtete, führten nun brandschutzrechtliche Hürden und Aufwände zu weiteren Verzögerungen. Der Raum werde bereits für den Regelunterricht dringend benötigt. Deuerling zeigte sich angesichts der guten Zusammenarbeit mit den Behörden zuversichtlich, dass in den nächsten Wochen im Gemeinderat eine Entscheidung zugunsten der Kinder gefällt wird. (bko/as)

Informationen zur Mitgliedschaft erhalten Sie unter
www.foerderverein-weitramsdorf.de

Spenden können Sie unter
IBAN: DE42783600000107344406 ▪ VR-Bank Coburg eG ▪ BIC: GENODEF1COS